Das Logo und das Motto des BJT

"Jungschützen- Unsere Zukunft"

So lautet das Motto des nächsten Bundesjungschützentages in Ense am 17. Oktober 2020.

Die Jungschützen aller Ortsteile in Ense sind ein wichtiges Gut der Schützengemeinschaft. Sie tragen die Zukunft, verkörpern den gesunden Glauben und den Zusammenhalt in den Dörfern der Gemeinde.

Die Schützenbruderschaften investieren viel Zeit in die Gestaltung der Jugendarbeit und in die Förderung der Interessen der jungen Schützinnen und Schützen. Die Intention des Bundesjungschützentages wird von Jungschützen für Jungschützen sein.

Mit der Unterstützung von den Bruderschaften wird das Vertrauen für die Organisation des Tages in die jüngeren Hände gelegt.

Die Gestaltung des Logos blieb im Gemeindegebiet Ense. Es wurde durch Fabian Brunnberg (Sieveringen) entworfen und durch die Firma Lappe+Semmler digitalisiert. Es umfasst jeweils ein Gebäude aus den Orten der drei ausrichtenden Bruderschaften.

Für Sieveringen wurde das Ehrenmal gewählt, dass ein fester Bestandteil im Dorf sowie im Schützenfestalltag bildet.  Das Schützenfest im östlichsten Teil Enses beginnt nach der Kranzniederlegung am Freitag vor dem Ehrenmal.

Die St. Lambertus Kirche verkörpert die Bruderschaft aus Ense-Bremen, in der auch die Heilige Messe am Festtag stattfinden wird. Ein fester Bestandteil ist der Glaube im Schützenwesen, der durch diese Symbolik der Kirche getragen wird.

Im Mittelpunkt des Dorfes Oberense ist die St. Rochus Kapelle ein schon lange gepflegtes Gebäude, dass bereits 1729 erbaut wurde. Sie war in diesem Jahr auch ein fester Bestandteil der 750-Jahr-Feier des Ortes. Ein Höhepunkt des diesjährigen Schützenfestes war dort der Zapfenstreich vor der Kapelle.

Zu Gast in der Gemeinde Ense sein heißt für uns willkommen sein.

Wir freuen uns auf alle Besucherinnen und Besucher.